Kapelle Klein Jerusalem
09.09.2018, 11:00

Verfolgt

c) Elodie Théry

Paul Hindemith, Sonate für Violoncello Solo opus 25 n°3 | György Ligeti, Sonate pour violoncello seul | Pēteris Vasks, Gramata cellam Samir Odeh-Tamimi, „Tamini“| Johann Sebastian Bach, Suite Nr. III und Nr. V für Violoncello solo

Elodie Théry, Cello Solo

Tickets : € 10,- (€ 6,-)*

VVK LOKAL: Ticket-Hotline Stadt Willich | Tel. +49 (0)2154 / 94 96 30 www.tickets.vibus.de | www.stadt-willich.de

Die Kapelle Klein-Jerusalem ist ein besonderer Glaubensort. Sie sollte den von Verlust und Leid erschütterten Menschen zur Zeit des 30-jährigen Krieges Trost spenden, als religiöses Refugium dienen, in dem sie sich dem Leben, Leiden und der Erlösung Jesu nahe fühlen konnten. Pfarrer Gerhard Vynhoven ließ die Kapelle nach mehreren Reisen ins Heilige Land Mitte des 17. Jahrhundert erbauen. Mit ihren Nachbildungen der heiligen Stätten von Bethlehem und Jerusalem zählt Klein-Jerusalem zu einem außergewöhnlichen und beliebten Wallfahrtsort am Niederrhein.

Dieser besondere Glaubensort bildet den thematisch in idealer Weise eingebundenen Raum für das Konzert der jungen Willicher Cellistin Elodie Théry. Zum Thema „Verboten“ hat die Absolventin der Musikhochschule Köln Cellostücke von klassischen und zeitgenössischen Komponisten zusammengestellt, die aufgrund ihres Glaubens, ihrer politischen oder künstlerischen Überzeugungen den Repressalien politischer Systeme und Kulturdoktrinen ausgesetzt waren. Unter dem Druck der Nationalsozialisten emigrierte Paul Hindemith über die Schweiz in die USA bevor 1936 für sein Werk ein offizielles Aufführungsverbot verhängt wurde. Aufführungsverbot galt auch für die Werke György Ligetis im kommunistischen Ungarn und auch der Lette Pēteris Vasks bekam die künstlerischen Einschränkungen zu Zeiten der UdSSR zu spüren. Der palästinensisch-israelische Komponist Samir Odeh-Tamimi siedelte 1992 nach Deutschland über und studierte Musikwissenschaft und Komposition, was ihm in seinem Heimatland Israel nicht möglich war. Neben der Beschäftigung mit kompositorischen Vorbildern fand er in dieser Zeit auch zu einer Auseinandersetzung mit der Musikkultur seines Herkunftslandes zurück.

Veranstalter : Stadt Willich

Kapelle Klein Jerusalem

Kapelle
47877 Willich
Deutschland

+49(0)2156 5205
+49(0)2156 60961
info@st-maria-neersen.de

Weitere Informationen zu diesem Ort Diesen Ort auf der Karte anzeigen