Kulturforum Franziskanerkloster, Kempen
11.09.2016, 11:00

Chinesische Lyrik im Klang der Zeit

Uraufführung in der Kempener Paterskirche 2015 / c) Kreis Viersen

The Ballad of Li Qingzhao and Su Dongpo

Aurélie Franck, Mezzosopran | Laurin Oppermann, Tenor | Miriam Götze, Viola | Hui-Chun Lin, Cello | Thorsten Müller, Klarinette, Bassklarinette | Ilkka Uksila, Vibraphon | Martin Krümmling, Schlagwerk | Benjamin Hiesinger, Kontrabass

TICKETS: 15,50 € (12,- €) | VVK 14,50 € (11,- €)
VVK LOKAL: Kulturforum Franziskanerkloster, Burgstraße 19, D-47906 Kempen, Tel.: +49 (0)2152 / 917-264, Fax: +49 (0)2152 / 917-384, kartenverkauf@kempen.de UND Kreismusikschule Viersen, Heimbachstraße 12, D-41747 Viersen, Tel.: +49 (0)2162 / 26654-11, Fax: +49 (0)2162 / 26654-18, musikschule@kreis-viersen.de

Manchmal muss man schon weit zurückschauen, um Morgenluft schnuppern zu können: Benjamin Hiesingers „The Ballad of Li Qingzhao and Su Dongpo“ ist eine künstlerische Reminiszenz an die chinesische Song-Dynastie (960 bis 1279) mit ihren Protagonisten, der Dichterin Li Qingzhao und dem Dichter Su Dongpo. Das 2015 in Kempen uraufgeführte Werk wurde aufgrund seiner werkimmanenten Qualitäten, der adäquaten, würdevollen Interpretation der altchinesischen, literarisch- musikalischen Vorlage mit dem von der Sparkassenstiftung "Natur und Kultur" Kreis Viersen geförderten Kunstpreis ausgezeichnet.

Hiesingers Komposition gilt als herausragendes Beispiel einer Musik von morgen. Durch die Stimmigkeit seiner Sätze, den Ausdruck in der Melodieführung sowie die instrumentenbezogene Kompositionsweise seiner Ballade entwickelt der 36jährige Künstler eine atmosphärische Dichte und Dramaturgie, in der Zukunft auf Geschichte und Gegenwart aufbaut. Benjamin Hiesinger studierte Jazz und Klassik mit dem Hauptfach Kontrabass in Berlin und Rostock. Er lebt in Berlin und arbeitet freischaffend als Komponist und Kontrabassist. In den letzten Jahren komponierte er genreübergreifend für kammermusikalische Besetzungen, unter anderem für Jazzquartette, Streicher und Vibraphon. Neben reinen Instrumentalstücken bezieht er immer wieder historische Texte in seine Werke ein, die er kunstvoll und meisterlich vertont und instrumentiert.

Veranstalter | Organisatie: Kreis Viersen

Kulturforum Franziskanerkloster, Kempen

Burgstraße 19
47906 Kempen
Deutschland

+49(0)2152 917264
+49(0)2152 917384

Weitere Informationen zu diesem Ort Diesen Ort auf der Karte anzeigen